Home    Programm    Programm als PDF    Synergien    Planungen 2015    Impressum
 
         
 
WALDBRÖLER
KULTUR- und MUSIKFESTIVAL
   
     
   
       
  Norbert  Sell

 
  Projektmanager
2006-2014
RÜCKBLICK: Das Zauberwort heißt Synergien  
  PRESSE-INFOS Offizielle Homepage Waldbröler Kultur- und Musikfestival, Waldbröler Musiksommer, Musiksommer Waldbröl, Waldbröler Kulturfestival, Waldbröler Musikfestival, Waldbröler Musiktage
Jedes Jahr ein Musiksommer in Waldbröl - Ein einzigartiges Festival in Waldbröl und Oberberg
 
   
 
 
   
   



















 

Kulturell an einem Strang ziehen -
das war der Tenor des Engagements

An einem Strang ziehen sollte sowohl der Tenor bei der Stadtentwicklung sein, aber auch im kulturellen Bereich kann es für Unternehmer eine Win-Win-Situation geben, wenn man Synergien mit kulturellen Veranstaltungen sucht. Der starke Imageträger "Waldbröler Kultur- u. Musikfestival" vereint Bemühungen einzelner Akteure an einem Standort. Es ist völlig legitim, dass alle Beteiligten profitieren. Wird der Standort gestärkt, gewinnen alle Beteiligten.

2012 gelang uns in Waldbröl zum ersten mal ein solches Synergiebestreben, 2013 dann mit noch größerem Ausmaß und 2014 landen wir mit unseren Live-Konzerten endlich auf dem Marktplatz von Waldbröl.

 [ Programm 2014 ]

Unter dem Motto "Waldbröl - Jetzt läuft's!" fanden etliche Unternehmen zu einem gemeinsamen Handeln, die 2013 noch aktiver geworden sind. Norbert Sell entwarf dazu auch ein passendes Logo, um die stark angeschlagene Stadt neu zu beflügeln.

2014 wurde das Festival erneut zu einem stadtweiten Event mit reizvollen Veranstaltungen. Denn Waldbröl soll auch im Innenstadtbereich gestärkt werden, nicht nur in den Randbereichen.


Die Aktion "Waldbröl - Jetzt läuft's!" hatte bereits in 2012 entscheidende Impulse für Handel und Kultur in Waldbröl gesetzt. 2013 wurde dieser Trend mit einer großen Open-Air-Veranstaltung am
07.09.2013 fortgesetzt.

Entwicklung und Programm 2012-2014

Das Festival hat sich zu einer der wichtigsten Konzertreihen im oberbergischen Kreis mit überregionaler Wirkung entwickelt. Im Rahmen des Gesamtkonzeptes hat sich die geplante Entwicklung auch 2014 erfolgreich fortgesetzt. Die Besucherzahlen steigen jedes Jahr stetig an. Im Jahr 2012 erreichte das Waldbröler Kultur- und Musikfestival ein weiteres Ziel: Akteure aus Waldbröl schlossen sich zusammen, um in diesem Jahr erstmalig eine erfolgreiche große Open-Air Veranstaltung in Zusammenarbeit mit engagierten Unternehmern und dem Festival synergetisch zu nutzen.

Unter dem Motto "Waldbröl - Jetzt läuft's" strömten am 26. August 2012 insgesamt ca. 2.600 Besucher auf den REWE-Parkplatz an der Brölbahnstraße, um bei hervorragendem Wetter einer vielseitigen Veranstaltung beizuwohnen, die mit einem afrikanischen Doppelkonzert der Gruppen "Worldbeats Creative" und "Mama Afrika" dem Festival einen glänzenden Eröffnungsabend bescherte. 1.500 Gäste genossen die beiden Konzerte und ließen den Abend erst spät und in guter Laune ausklingen. Schon am Vormittag gab es ein swingendes Konzert auf dem Markplatz mit der hochprofessionellen und auf Jazzfestivals geschätzten "Seatown Seven Hot Jazz" Combo.

2013 wurden vom - 06. Sept. - 13. Okt. 2013 -
11 Angebote mit zwei großen Open-Air-Veranstaltungen, kombiniert mit Konzerten in der Innenstadt und begleitet von kleineren "Liebhaberkonzerten" in der evangelischen und katholischen Kirche die geplanten Entwicklungen des etablierten Festivals fortgesetzt. 2014 ging es weiter mit einem "rocklastigem" Programm weiter.

Wie wird es zukünftig weitergehen?

Das liegt jetzt in den Händen der Akteure vor Ort.
Vieles wurde vor Ort angestoßen, was Bestand hat: Und das zählt..

 

















 
     
  Unser Dank gilt den vielen Förderern und Sponsoren, die das Festival bis 2014 unterstützt haben.
   
  Es gibt immer einen Weg. Querdenker finden ihn.
Der Redakteur und Herausgeber Norbert Sell, Inhaber der SELL MEDIA COMPANY, Kommunikationsexperte, Seit 2006 Projektmanager des Waldbröler Kultur- und Musikfestivals, war eine Zeit lang engagierter Berater der Stadt Waldbröl. Er war auch verantwortlich für viele Artikel im Waldbröler Stadtmagazin.